top of page

Ernährungsreise um die Welt!

Wenn man in ein anderes Land fährt, entdeckt man viel Neues. Gerade zurück vom Urlaub aus den Vereinigte Staaten teile ich gerne mein Essenserfahrung. Jetzt wird jeder wahrscheinlich denken, in Amerika, da gibt es nur schlechtes Essen, Fast Food, Donuts, riesige Portionen. Und ja, das gibt es, fettes und süßes Essen und außergewöhnliche Portionen, obwohl sich auch einiges geändert hat, seit ich das letzte Mal da war, vor 18 Jahren zurück.

Die Portionen sind noch immer groß, aber nicht mehr so extravagant 😉. Salziges Essen gibt es auch noch immer, aber auch in Deutschland kenne ich das, dass oft mehr Salz benutzt wird, als eigentlich benötigt. Vieles ist Gewohnheitssache. Und ja, nach 2 Wochen war ich sehnsüchtig nach Gemüse, sogar meine Kinder…. Aber wenn man richtig hinguckt, gibt es noch vieles mehr, man kann natürlich alles kaufen, wenn man in den richtigen Laden geht, und man kann sich gesund ernähren.

Amerika ist das Land des Extremen, also neben schlechtes, Supersized-Fast-Food Essen in verschiedenen bekannten Ketten, gibt es auch wunderbare unabhängige Restaurants, wo man sich gesund, sogar vegetarisch oder vegan ernähren kann, sowie Supermärkte voller Auswahl an alle gesunden Lebensmittel, ob Bio oder vegetarisch, frische Säfte oder vegane Produkte, alles was man sich ausmalen kann, es ist da und verfügbar. Aber auch das Fast Food passt sich sogar den neuen Food Trends an. Die neuesten Trends von Kollagen im Essen oder pflanzlichen Bürgern mit Süßkartoffel Pommes, grüne Smoothies mit Aloe Vera und Gerstengras, alles ist möglich. Dabei sollte man nicht vergessen, die United States sind ein sehr großes Land mit viele unterschiedliche Regionen und Essensgewohnheiten. Dank der vielen zugewanderten Nationalitäten mit ihren verschiedene Landesküchen, entfaltet sich ein einzigartiger kulinarischer Mix, mit guten und schlechteren Ernährungsgewohnheiten.

Ein langes und gesundes Leben ist in manchen Gegenden der Welt viel selbstverständlicher als in andere. Das wird durch viel Faktoren beeinflusst. Aber welche Rolle spielt die Ernährung, um gesund zu bleiben, und was können wir davon mitnehmen. Einmal einen Blick zu werfen in eine andere Küche und von anderen Küchen zu lernen gibt neue Ideen, neue Geschmäcke und Kombinationen, sowie während dem Urlaub.

Essen wie im Mittelmeer, davon hat jeder schon einmal gehört. Die Mediterrane Küche mit u.a. hochwertigem Olivenöl, sonnengereifte Tomaten, und Zitrone sind bekannt für ein möglich langes, gesundes Leben.

Und so gibt es mehrere Länder und Regionen, wo unteranderem die Ernährung eine wichtige Rolle spielt und die Gesundheit der Menschen positiv beeinflusst. Überlege dir doch einmal, welche andere Regionen oder Länder kennst du?

Vielleicht hast du schon einmal gehört, dass die japanische Bevölkerung die höchste Lebenserwartung hat. Das haben sie neben ihrem aktiven Lebensstil und sozialen Kontakten, ihrer Küche zu verdanken. Viel Fisch und Meeresfrüchte (meist regional), neben Reis und Gemüse. Auch viel grüner Tee, Pilze, Wasabi, Algen, und Miso sind ein fester Teil der Ernährung.

Ein anderes Beispiel ist Island, da sollen die gesündesten Menschen dieser Erde leben. Auch das könnte unter anderem zusammen hängen mit ihrem Essverhalten. Vor allem Fisch spielt eine bedeutende Rolle in der Ernährung der Isländer. Fisch ist reich an Omega-3 Fettsäuren, und die sind gesundheitsfördernd. Auch essen sie gerne reichlich komplexe Kohlenhydrate und darmschützenden Ballaststoffe durch ihr dunkles Roggen- und Pumpernickel-Brot.

So warum nicht lernen von den Besten und deine eigene bewusste Ernährung zusammen stellen aus vielfältigen kulinarischen gesunden Produkten aus allen Ländern der Welt. Lasse dich überraschen und träume dich beim nächsten Gericht ein bisschen in den Urlaub, wenn du kulinarisch isländisch, mediterran oder japanisch kochst, du hast immer die Wahl für eine gesunde Ernährung. Guten Appetit!



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page