top of page

Ballaststoffe

Hallo Ihr Lieben,

Hoffentlich geht es Euch allen gut und ihr denkt daran, jeden Tag etwas für euch und euren Körper zu tun, damit es auch lange so bleibt!

Die Begriffe Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett, also unsere Makronährstoffe sind fast jedem geläufig, aber was ist mit den Mikronährstoffen?

Wir wollen heute mal die Ballaststoffe betrachten. Ca. 30g täglich, eher mehr, sollten wir zu uns nehmen, aber die Wahrheit sieht leider so aus, dass 80% nur ca. 20 g am Tag schaffen zu sich zu nehmen. Hier ist also noch ordentlich Luft nach oben.

Ballaststoffe sind gesund und fördern die Verdauung. Und eine gesunde Darmflora ist sehr wichtig für unsere Gesundheit. Sie sorgen außerdem für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Auch Diabetesrisiko und Bluthochdruck können positiv beeinflusst werden.

Man unterscheidet lösliche und unlösliche Ballaststoffe. Aber wo stecken denn nun überhaupt drin: Vollkornprodukte, Pilze, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse, Samen

Da Ballaststoffe im Magen quellen, sollte man immer genügend trinken. Und wer bisher zu wenig Ballaststoffe zu sich nimmt, der sollte sich langsam steigern, damit es nicht zu Verdauungsproblemen kommt, denn der Körper muss sich erst an die Veränderung gewöhnen.

Ein bisschen aufpassen muss man bei der Medikamenteneinnahme, denn eine ballaststoffreiche Ernährung kann die Aufnahme des Medikaments/Wirkstoffes im Darm verzögern. 

Daher achten Sie auf ausreichend Abstand von der Medikamenteneinnahme zur Mahlzeit.

Ballaststoff reiche Lebensmittel sind Z.B.: Weizenkleie, Chia-Samen, Mandeln, Kichererbsen, Linsen, Leinsamen, Flohsamenschalen, aber auch Paprika, Haferflocken und Kidneybohnen


Hier ein kleines Rezept für euch: Chia Pudding – 2 Portionen-

60 g Chia-Samen, 400ml Kokosdrink (alternativ Mandel- oder Hafermilch) 2 TL Agavendicksaft

Für das Topping: zB. 150g Himbeeren frisch oder TK, 1 Handvoll Blaubeeren, 1 EL Kokosflocken

Zubereitung:

Chiasamen in eine Schüssel geben und mit 1 TL Agavendicksaft und der pflanzlichen Milch verrühren. In Dessertgläser oder einen verschließbaren Behälter umfüllen und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Vor dem Servieren 100 g Himbeeren mit 1 TL Agavendicksaft in eine kleine Schüssel geben und mit der Gabel zerdrücken oder pürieren.

Chiasamen Pudding aus dem Kühlschrank nehmen und die Himbeersauce gleichmäßig darauf verteilen. Mit den restlichen Himbeeren, Blaubeeren und Kokosflocken toppen und genießen!

Power Frühstück oder Dessert – probiert es aus und lasst uns gerne ein Feedback zukommen!

Pro Portion: 14,4 g KH, 7,4 g Eiweiß, 15,5 g Fett und 17,3 g Ballaststoffe/ 287kcal



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page